Schienenpersonenverkehr

Mit der Bahn durch Europa

Kopenhagen, Warschau oder doch Paris? Rund 150 europäische Städte sind mit der Bahn direkt von Deutschland aus erreichbar. Mehr als 40.000 Fahrgäste aus Deutschland nutzen die rund 240 Verbindungen jeden Tag. In Europa steigen täglich insgesamt 11,4 Millionen Menschen in die Züge der Deutschen Bahn – das ist mehr als die Gesamtbevölkerung Belgiens.

Deutsch-Französische Erfolgsgeschichte – In 3 Stunden von Stuttgart nach Paris

2017 feierte der deutsch-französische Hochgeschwindigkeitsverkehr seinen zehnten Geburtstag – und einen überwältigenden Erfolg: Seit der Einführung sind die Fahrgastzahlen um über 60 Prozent gestiegen. Der Schlüssel zum Erfolg: Die hervorragende Zusammenarbeit der französisch-deutschen Teams auf allen Ebenen. Auch an Bord von TGV und ICE kommt das gemischte Team gut an: Mit 92 Prozent sind die Kunden auf dieser Strecke besonders zufrieden mit dem Service.

Zahlen, die für sich sprechen:

  • 16 Millionen Fahrgäste in ICE und TGV seit 2007
  • In 3 Stunden 10 Minuten von Stuttgart nach Paris
  • Bereits zwei Jahre nach der Eröffnung der Linie zogen mehr als 50 Prozent der Reisenden auf dieser Strecke die Bahn dem Flugzeug vor.

Schneller und entspannter ans Ziel

Das Flugzeug mag die schnellste Reisegeschwindigkeit aller Verkehrsmittel haben. Schneller ans Ziel gelangt man mit ihm jedoch nicht unbedingt. Die Bahn macht ihm auf vielen Strecken Konkurrenz: So dauert es von München nach Berlin im ICE nur noch vier Stunden. Auch wenn die reine Flugzeit mit einer Stunde und zehn Minuten natürlich kürzer ist, bleiben dem Bahnfahrer zeitaufwändige Transfers und Wartezeiten am Flughafen erspart. Besonders praktisch: Ohne Flugmodus und mit WLAN an Bord lässt sich in der Bahn die Fahrzeit perfekt zum Arbeiten nutzen. Hinzu kommt natürlich der Öko-Bonus: Mit der Bahn sind Reisende nahezu CO2-frei unterwegs.

Von München nach Rom – Treibhausgas-Emissionen im Vergleich

Wer von München nach Rom will, muss etwa 900 Kilometer Strecke zurücklegen. Am umweltfreundlichsten geht das mit der Bahn – mit weniger als einem Gramm CO2 pro Person und Kilometer. Bei einer Strecke von 900 Kilometern sind das weniger als 900 Gramm. Zum Vergleich: Mit dem Auto entstehen auf gleicher Strecke Treibhausgas-Emissionen von mehr als 125.000 Gramm, mit dem Flugzeug sogar über 190.000 Gramm pro Person. In anderen Worten: Ein Flug von München nach Rom verursacht mehr Emissionen als 200 Bahnfahrten.

Öfter, schneller, weiter – ein Auszug aus unserem europäischen Fahrplan

  • Dresden–Prag 2 Stunden 13 Minuten
  • Berlin–Prag 4 Stunden 30 Minuten
  • Frankfurt–Zürich 3 Stunden 55 Minuten
  • Köln–Brüssel 1 Stunde 52 Minuten
  • Düsseldorf–Amsterdam 2 Stunden 20 Minuten
  • Frankfurt–Amsterdam 3 Stunden 59 Minuten
  • Frankfurt–Paris 3 Stunden 40 Minuten

Außerdem haben wir für Sie im Angebot:

  • 65 Direktverbindungen täglich von München nach Italien
  • 2x täglich von München direkt nach Zagreb
  • 4x täglich von Berlin nach Warschau

Mehr entdecken? Hier geht’s zu unseren Europa-Angeboten.

Interrail: Europa mit dem Zug entdecken

Mit dem Interrail-Ticket der Deutschen Bahn beginnt das Abenteuer schon am nächsten Bahnhof. Von dort aus lässt sich Europa ganz bequem mit dem Zug entdecken. Während draußen die wechselnden Landschaften vorbeiziehen, kann man in der Bahn wunderbar entspannen, in Ruhe im Reiseführer schmökern oder Kontakte zu anderen Reisenden aus ganz Europa knüpfen – ganz nach dem Motto: der Weg ist das Ziel.

Einzige Voraussetzung: Der Wohnsitz des Reisenden muss in Europa, Russland oder der Türkei sein. Ob drei Tage oder drei Monate, jeder kann seinen Reisezeitraum individuell festlegen und mit einem Ticket bis zu 31 europäische Länder entdecken.

DiscoverEU

30.000 Interrail-Tickets spendierte die Europäische Union 2018 18-Jährigen aus der EU. Damit können die jungen Menschen 30 Tage kreuz und quer durch Europa reisen. Das Ziel: Den europäischen Zusammenhalt stärken und junge Menschen für Europa zu begeistern.

Im Mai gibt es die nächste Runde kostenlose Interrail-Tickets.