Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Schienenwege sind die Lebensadern Europas. Wir arbeiten schon heute intensiv daran, die Infrastruktur von morgen zukunftsfähig zu machen: Der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg Europas ist ein leistungsfähiges Schienennetz.

Was wir konkret tun und welche Ziele wir dabei verfolgen, erfahren Sie hier.

Europäische Netze

Neun Verkehrskorridore bilden künftig das Rückgrat für den Schienengüterverkehr in Europa. Zwischen Skandinavien und Mittelmeer, zwischen Atlantik und Schwarzem Meer. Allein sechs dieser Korridore verlaufen durch Deutschland.

mehr »

Chance Schiene

Die Bahn ist mit Abstand das umweltfreundlichste Transportmittel. Das gilt für den Personenverkehr, aber viel mehr noch für den Güterverkehr.

 

mehr »

Mediathek

Im Downloadbereich finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten, Broschüren und Grafiken zum Thema "Bahn in Europa"

mehr »


Herausforderung Infrastruktur


Unser Auftrag,
       unsere Ziele,
              unser Handeln



Chance Schiene

Netze der Zukunft

Korridore & Großprojekte

Das künftige europäische Kernnetz besteht aus neun Korridoren, sechs davon gehen durch Deutschland. Hier stellen wir diese Korridore kurz vor und zeigen, welche großen Bauprojekte in unserem Land mit ihnen zusammenhängen.

Rhein–Alpen

Rotterdam – Amsterdam – Antwerpen – DuisburgDüsseldorfKölnMannheimKarlsruhe – Basel – Mailand - Genua

mehr...
 
schliessen
  • Länge: 3.225 km

Skandinavien–Mittelmeer

Helsinki – Stockholm – Malmö – Oslo – Kopenhagen – HamburgBerlinMünchen – Innsbruck – Verona – Rom – Neapel – Bari – Palermo – Valletta

mehr...
 
schliessen

Atlantik

Mannheim – Straßburg – Metz – Paris – Le Havre – Bordeaux – Bilbao – Madrid – Lissabon –  Algeciras

mehr...
 
schliessen
  • Länge: 6.520 km
  • Beteiligte Länder: Portugal, Spanien, Frankreich, Deutschland
  • Verlauf: Von Mannheim und Straßburg nach Metz, weiter nach Paris. Dort Abzweig nach Le Havre. Über Bordeaux nach Bilbao und Valladolid. Nördliche Variante über Aveiro/Porto nach Lissabon und Madrid, südlich Variante direkt über Madrid an die straße von Gibraltar
  • Wichtige Schieneninfrastrukturprojekte:
  • Website: www.rfc-atlantic.eu 

Orient

HamburgBremerhavenRostockBerlinDresden – Prag – Wien – Bratislava – Budapest – Sofia – Thessaloniki – Athen – Patras – Piraeus – Lefkosia

mehr...
 
schliessen
  • Länge: 5.900 km
  • Beteiligte Länder: Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Griechenland, Zypern
  • Verlauf: Von den deutschen Häfen Wilhelmshafen, Bremerhaven, Bremen, Hamburg und Rostock über die Tschechische Republik, die Slowakei (mit Abzweig über Wien) und Ungarn. In Bulgarien Abzweig zum Hafen Burgas am Schwarzen Meer bzw. weiter über Sofia nach Thessaloniki, Athen und Patras. Von Athen Anbindung über die "Meeresautobahn" nach Zypern.
  • Wichtige Schieneninfrastrukturprojekte:
  • Website: www.rfc-orient-eastmed.eu 

Nordsee–Ostsee

Helsinki – Tallinn – Rīga – Vilnius – Warschau – Posen – Frankfurt/OderBerlinHamburgMagdeburg –  Hannover ­– BremenKöln – Utrecht – Amsterdam – Antwerpen

mehr...
 
schliessen
  • Länge: 3.200 km
  • Beteiligte Länder: Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Deutschland, Niederlande
  • Verlauf: Durch Estland, Lettland und Litauen – mit Anbindung der Ostseehäfen Ventspils und Klaipeda – nach Polen. In ost-westlicher Richtung über Warschau und Posen nach Frankfurt/Oder. Von Berlin, mit  Abzweig nach Hamburg, weiter nach Hannover. Nördliche Route über Utrecht nach Amsterdam und Rotterdam, im Süden über Köln nach Antwerpen.
  • Wichtige Schieneninfrastrukturprojekte:
    • Rail Baltic(a) - UIC-Normalspurstrecke zw. Nordostpolen, Kaunas, Riga und Tallin
  • Website: www.rfc-northsea-baltic.eu

Rhein–Donau

Straßburg – StuttgartFrankfurt/Main – Prag – München – Linz – Wien – Bratislava – Budapest – Bukarest

mehr...
 
schliessen
  • Länge: 5.700 km
  • Beteiligte Länder: Frankreich, Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien
  • Verlauf: Jeweils von Straßburg nach Linz: Nordroute über Frankfurt/M., Nürnberg (Anzweig über Prag zur ukrainischen Grenze in der Slowakei) und Passau, Südroute über Stuttgart und München. Weiter über Wien, Bratislava und Budapest nach Bukarest und zum Schwarzen Meer.

Die Karte ist frei skalierbar. Wählen Sie einzelne Korridore oder Projektmarkierungen an, um mehr dazu zu erfahren.


Scroll down icon